Das Frühjahrskonzert 2019 „African Symphony“ ist vorbei…und wir sind noch immer völlig hin und weg von so viel Begeisterung und so vielen Besuchern… Völlig ausverkauft am Freitag und am Samstag. Das gab es noch nie!!!

EMOTIONEN
Unser Konzert begann mit einem emotionalen ersten Teil. Mit der ruhigen ersten Enigma Variation, gefolgt von „October“, das auf eindrucksvolle Weise diesen unglaublich facettenrechen Herbstmonat beschreibt bis zum spannungsgeladenen „633 Squadron Heroes“, das die Zuhörer in die spannende Welt der englischen Kampfjet-Piloten im Zweiten Weltkrieg versetzte.

SOLISTEN
In diesem Teil konnten wir zeigen, wie groß das Potential unserer eigene Musikanten ist und wie unglaublich abwechslungsreich Blasmusik sein kann. Zuerst gab Doris Kröll auf der Querflöte äußerst feinfühlig das klassiche „Menuet L’Arlesienne“ von Georges Bizet zum Besten, anschließend brillierte unser Klarinettist Josef Fuchs auf der Steirischen Harmonika bei einem Pixner-Medley und zu guter Letzt zeigte wieder einmal Hans Kals sein unglaubliches Können auf dem Saxophon mit dem Welthit „Against all odds“ von Phil Collins.

AFRICACN SYMPHONY
Nach einer Pause nahmen wir unser Publikum mit auf eine abenteuerliche Safari durch den „schwarzen Kontinent“. Die „Buschtrommeln“ unserer Schlagzeuger bildeten den Auftakt, gefolgt von tiefen schrägen Tönen, allerlei Geräuschen aus dem Urwald von Vögeln über Affen bis hin zu Tarzan ehe nach einer Überleitung unsere Gesangskünste in Form von afrikanischen Gesängen auf die Probe gestellt wurden. Zu Melodien aus dem Disneyfilm „Tarzan“ begeisterten neben unseren Sängern Ingrid Reischl-Wimmer und Steve Murdock vor allem die fünf jungen Tänzerinnen der TanzMusicalAkademie St. Johann, die in ihren bunten Kostümen zu einer Choreographie von Isabell Grundner über die Bühne wirbelten . Darauf folgten Regen und Gewitter auf der Bühne, ehe – immer begleitet von den Rhythmen unserer Schlagzeuger – die „African Symphonie“ im weltberühmten Hit „Africa“ von Toto ihren Höhepunkt fand.

AFTER CONCERT PARTY
Standig ovations und anhaltender Applaus ließen uns gern und mit großer Begeisterung die zwei vorbereiteten Zugaben, den „Marsch Konfetti“ und die Polka „Blasmusik im Herzen“, spielen.
Nach dem Konzert gab es an unserer Bar bei dem einen oder anderen Cocktail – einem „Anfrican Symphony“, „Lamanguba“ oder „Hermanus 26/14″ – noch viel zu besprechen, während das Duo „Bardon?“ – unsere Sängerin Barbara Fischer und Gordon Murray Loy – für einen beschwingten Ausklang des wunderbaren Konzertabends sorgten.

Alles in allem 3 gelungene Konzertabende! HIER geht es zur Bildergalerie. Weitere Fotos folgen…
Fotos: treffermedia

Bericht im Bezirksblatt