Herzlich willkommen bei der Bundesmusikkapelle St. Johann

Aktuelles

Ehrenmitglied Franz Egger verstorben

Wir trauern um unser Ehrenmitglied und Kassaprüfer Franz Egger, der am 9. Mai 2022 im 77. Lebensjahr nach längerer Krankheit verstorben ist.

EM_egger

Franz war lange Jahre Mitglied unserer Kapelle und von 1980 bis 1987 Obmann. In dieser Zeit und auch danach als Schriftführer und Trachtenwart hat er die Geschicke unseres Vereins maßgeblich geprägt. Besonders am Herzen lag ihm dabei die Jugendarbeit zur Sicherung des Musikantennachwuchses.

Auch nach seinem Ausscheiden als aktiver Musikant ist er unserer Musig sehr verbunden geblieben. Für seine Verdienste um die Musikkapelle verlieh ihm die Musikkapelle St. Johann im Jahr 2010 die Ehrenmitgliedschaft. Über viele Jahre bis zuletzt fungierte er außerdem als Kassaprüfer. In dieser Funktion hat er bei so mancher Generalversammlung motivierende und wertschätzende Worte für unsere Arbeit in der Musikkapelle gefunden.

DANKE, Franz! Wir werden dir immer ein ehrendes Andenken bewahren.

1. Musig Maifest war ein voller Erfolg

Wir freuen uns sehr über das gelungenes 1. Musig-Maifest.

Mit einem völlig neuen Konzept zum 1. Mai haben wir uns zum Ziel gesetzt, an diesem „Musikanten-Feiertag“ wieder näher bei unserem Publikum zu sein und starteten daher um 9 Uhr zu einem Maigruß mit Marschmusik an einigen zentralen Punkten im Weiler Weitau und Umgebung. Nach einigen Stopps (danke an unseren Obmann Walter Schlemaier und seine Frau Gabi und an unsere Saxophonistin Steffi Staffner und ihren Mann Markus) trafen wir ziemlich pünkltich um 11.30 Uhr am Parkplatz beim Maschinenring in der Weitau ein und waren völlig überwältigt von den zahlreichen Besuchern, die bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen gekommen waren, um mit uns zu feiern und ein erstes Festhendl, einen Brodakrapfen und ein kühles Getränk zu genießen. 

Nach einem „Unplugged“-Konzert mit Marsch, Polka und Walzer unter Leitung von unserem Kapellmeister Hermann Ortner sorgte das „Koasa Duo“ Josef Fuchs und Rudi Friesinger für einen gemütlichen Festausklang. Wir bedanken uns bei allen Festbesuchern, bei unseren fleißigen HelferInnen in der MusigBar, beim Hendlgrillen und Brodakrapfen frittieren und beim Kellnern, bei der Brauerei Huber für den Bierwagen und bei allen St. Johannerinnen und St. Johannern für die Maispenden.

Nächste Jahr wird das Musig-Maifest in einem anderen St. Johanner Weiler stattfinden. 

Musig-Maifest am 1. Mai 2022 um 11.30 Uhr beim Parkplatz Maschinenring Weitau

Ab 9.00 Uhr Maigruß im Weiler Weitau und Umgebung
11.30 Uhr Konzert der Musikkapelle St. Johann beim Parkplatz Maschinenring Weitau
anschließend Unterhaltung mit dem „Koasa-Duo“

Für das leibliche Wohl sorgt das Team der MusigBar und die Fleischerei Horngacher aus Fieberbrunn mit frischen Grillhendln.

Eintritt frei. Das Maifest findet nur bei geeignetem Wetter statt.

Liebe St. Johannerinnen, liebe St. Johanner!

Nach zwei Jahren Pause freuen wir uns heuer ganz besonders auf den 1. Mai, der seit jeher ein wichtiger Tag für uns Musikantinnen und Musikanten ist. Es beginnt damit auch wieder die Zeit der
(kirchlichen) Ausrückungen und der Sommerkonzerte.
Erstmals feiern wir unseren 1. Mai heuer mit einem eigenen Fest in der Weitau. Wir planen, in den nächsten Jahren jeweils in einem anderen St. Johanner Weiler zu konzertieren und zu feiern. Zu diesen „Weilerfestln“ laden wir natürlich „ALLE“ St. JohannerInnen herzlich ein.
Die vielfältigen Tätigkeitsbereiche in unserer Kapelle sind mit erheblichen Kosten zum Ankauf und zur Erhaltung von Trachten, Noten und Instrumenten verbunden. Ein sehr wichtiges Anliegen ist uns auch die Jugendarbeit – ganz besonders in dieser für unsere Jugend so schwierigen Zeit – in die wir mit Umsicht investieren, um den Fortbestand unserer Musikkapelle auch für die Zukunft zu sichern.

Wir wenden uns daher heuer wieder mit der Bitte an Sie, unsere Vereinskasse mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen. Für Ihre Unterstützung möchten wir Ihnen im Namen aller MusikantInnen und Musikanten der Musikkapelle St. Johann in Tirol bereits im Voraus ein herzliches Dankeschön aussprechen.
Bankverbindung: Musikkapelle St Johann in Tirol
Raiffeisenbank St. Johann, Verwendungszweck: Maispende
IBAN: AT98 3626 3001 0531 1147

Wir feiern heuer das 150-Jahr-Jubiläum der Musikkapelle und freuen uns auf Ihre Besuche bei unseren Veranstaltungen.
Ihre Musikkapelle St. Johann

Mitglieder

Mädels

Jahre 2022

Videos

Festspiele der Blasmusik in Salzburg

Unser neues

„Notenblattl“ 2018

Unsere CD

„Sankta Johanna“